Austria Campus_Wien

  • Standort
    Wien, Österreich
  • Zeitraum
    2015 - 2018
  • Auftraggeber
    Signa GmbH
Leistungen & Kurzbeschreibung

In zentraler Lage am Verkehrsknoten „Praterstern“ entwickelt SIGNA einen der größten Bürokomplexe Europas mit insgesamt 303.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche: den AUSTRIA CAMPUS.

Download Referenz

  • Baulogistik für Bürocampus am Praterstern

    In zentraler Lage am Verkehrsknoten „Praterstern“ entwickelt SIGNA einen der größten Bürokomplexe Europas mit insgesamt 200.000 Quadratmetern Fläche: den AUSTRIA CAMPUS. Auf der Baufläche von zirka 55.000 Quadratmetern herrscht ganz schön viel Bewegung: bis zu 20 Krane werden gleichzeitig im Einsatz sein und es werden zirka 500 Fahrzeugbewegungen pro Tag erwartet. Für eine solch komplexe Aufgabe braucht man einen Partner, der die Logistikkoordination vor Ort übernimmt. SIGNA hat bereits positive Erfahrungen mit Zeppelin Rental Österreich gemacht und so konnte sich das erfahrene Team den Zuschlag für die baulogistische Steuerung des Mammutprojektes sichern.
  • Baustellenverkehr mit Konzept

    Täglich fahren zwischen 400 und 500 LKW die Baustelle an. Bei einem Bauvorhaben in so exponierter Lage ist da viel Fingerspitzengefühl gefragt. Das Team von Zeppelin Rental Österreich plant und koordiniert die Verkehrsführung während der gesamten Projektlaufzeit. Es sind die Vorgaben der Stadt Wien einzuhalten, die beiden Hauptzufahrten in einer Frequenz 60/40 zu befahren.
  • Online-Avisierungs-System

    Bei einer solchen verkehrslogistischen Herausforderung unterstützt das Online-Avisierungs-System von Zeppelin Rental. Damit lassen sich zum einen alle Ein- und Ausfahrten auf der Baustelle und zum anderen die termingerechte Lieferung aller Materialien und der Baustelleneinrichtung koordinieren. Die Lieferanten melden ihre Transporte online an und bekommen Zeitfenster und Zufahrt zugewiesen.
  • Zutrittskontrolle mit System

    Bis zu 3.000 Leute werden parallel auf der Baustelle arbeiten. Eine funktionierende Zutrittskontrolle ist daher wichtig. Über das Online-Zutrittskontrollsystem Zeppelin InSite stellen die Baulogistiker vor Ort sicher, dass nur berechtigte Personen die Baustelle betreten. Die Software überprüft dabei gleichzeitig Vorliegen und Gültigkeit aller für sie erforderlichen Bescheinigungen.
  • Containerbetreibermodell

    Zeppelin Rental Österreich errichtet bis 2016 insgesamt elf Containerburgen mit über 500 Containern. Hier finden alle Projektbeteiligten und Gewerke ausreichend Platz. Das Baulogistikteam übernimmt nicht nur die Lieferung und Montage sondern auch die Vermietung der Container und schafft die komplette Infrastruktur aus Strom, Wasser und Abwasser.
  • Entsorgungsmanagement

    Nachhaltigkeit spielt beim Projekt AUSTRIA CAMPUS eine große Rolle. SIGNA strebt Zertifizierungen nach ÖGNI und LEED an. Das Abfallmanagement von Zeppelin Rental Österreich wird einen wichtigen Beitrag leisten: Die Baulogistiker stellen sicher, dass die vorgegebenen Quoten für die Wertstoff- und Abfalltrennung erreicht werden.
  • Persönlich und vor Ort

    Die Beauftragung der Baulogistik bietet Bauherren den Vorteil, dass er genau einen Ansprechpartner vor Ort statt vieler hat. Das Baulogistikteam übernimmt die komplette Logistikkoordination: es organisiert die Entsorgung, teilt Lagerflächen zu, weist Nachunternehmer ein und dient als Ansprechpartner für alle Gewerke. Ziel ist es, alle Beteiligten beste Arbeitsbedingungen für einen effizienten Bauablauf zu ermöglichen.