Mit voller Kraft

Elektro-Baustelleneinrichtung für das Congress Centrum Hamburg

 
Hamburg. Seit Jahresbeginn ist Zeppelin beim aktuell größten Sanierungsprojekt der Hansestadt für die Elektro-Baustelleneinrichtung (Elektro-BE) zuständig. Im Rahmen der Revitalisierung des Congress Centrum Hamburg (CCH) beliefert, montiert und betreut ein Team aus Elektrikern die Baustelle.

Bereits eine Woche nach der Beauftragung erfolgte der Leistungsbeginn am 02.01.2017. Doch das war nicht die einzige Herausforderung, erklärt Geschäftsleiter Christoph Afheldt: "Die Baustromversorgung des Bauvorhabens ist technisch aufwendig. Wir müssen sehr viel Stromleistung in die Etagen bringen. Das erfordert dicke Kabel, viel Material und viele Arbeitsstunden." Aktuell stehen 37 Verteiler in den Etagen und das Zeppelin-Team hat 6,1 Kilometer Kabel verlegt. Kein leichtes Unterfangen, wiegt doch 1 Meter Kabel mit einem Querschnitt von 11 Zentimetern gut 12 Kilogramm.

Ab 2019 wird das revitalisierte Congress Center Hamburg auf dann 36.000 Quadratmetern Platz für Veranstaltungen bieten. Die Zahl der Tagungsteilnehmer kann so von 200.000 auf über 300.000 deutlich gesteigert werden. Ein neuer Vorplatz und die gebäudehohe, lichtdurchflutete Eingangshalle werden für einen guten ersten Eindruck sorgen. Mit einem geplanten Bauvolumen von 194 Millionen Euro ist das CCH eines der größten und ambitioniertesten Bauprojekte der Stadt.